Insight Innovationsarbeit

Sechs Wochen bei Open Innovation City aus Praktikanten Perspektive

Hier sind Umut und Alex und wir wollen euch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen von Open Innovation City geben. Seit Anfang Juni sind wir nun Praktikanten bei Open Innovation City und konnten uns bereits einen sehr guten Eindruck vom Alltag des Teams machen. Die meiste Zeit findet ihr uns im Pioneers Club im Herzen der Bielefelder Altstadt bei der Arbeit. Bei unseren wöchentlichen Teammeetings kann es aber auch mal vorkommen, dass wir uns mit dem gesamten Team in der Fachhochschule des Mittelstands zusammentreffen oder auf digitale Alternativen zurückgreifen.

Bevor wir mehr über unsere Anfänge und die bisherige Zeit bei Open Innovation City sprechen, kurz zu uns. Wir sind:

Umut Sürücü, 27 Jahre aus Bielefeld

  • Bachelorabschluss in Business Administration an der FHM Bielefeld
  • Online Marketing Praktikum im Startup in Berlin
  • International Management Studium an der FHM Bielefeld
  • Work and Travel Lebenserfahrung in Australien und SOA gesammelt
  • Voller Weisheiten und Lebensgeschichten

Alexander Wall, 25 Jahre aus Verl

  • Bachelorabschluss an der Universität Paderborn
  • Eventmanagement-Praktikum bei der Daimler AG in Stuttgart
  • International Management Studium an der FHM Bielefeld
  • DJ bei Nacht
  • Voller Elan und Kreativität

Ein wichtiger Bestandteil des Studiums ist die Praktikumsphase, in der man Einblicke in den betrieblichen Tagesablauf erhält. Für uns war es wichtig, in einem Arbeitsumfeld zu sein, in dem die Meinung eines jeden einzelnen zählt und man einen offenen Austausch pflegt. Nur so kann man unserer Meinung nach die größten positiven Lerneffekte erzielen.

Die Erwartungen an Open Innovation City waren sehr hoch, weil es sich hierbei um ein Projekt mit sehr viel Potenzial und Strahlkraft für die ganze Region OWL handelt.                                                            

Als Zwischenfazit nach eineinhalb Monaten können wir sagen, dass wir sehr glücklich darüber sind, ein Teil des Teams zu sein, diese Erfahrung machen zu dürfen und uns uneingeschränkt einbringen zu können. Womit wir allerdings nicht gerechnet haben, war, dass wir direkt ins kalte Wasser geschmissen wurden.

Gleich zu Beginn des Praktikums wurden wir mit der Teilnahme am Makerthon OWL direkt auf den Prüfstand gestellt. Ein digitales Event bei dem Open Innovation City für die Betreuung einer der Herausforderungen verantwortlich war. Voller Selbstbewusstsein können wir behaupten, dass wir diese Feuertaufe sehr erfolgreich bestanden haben. Doch damit nicht genug ging es im Anschluss an das spannende Wochenende direkt mit der Vorbereitung des BIE City Hackathons weiter, den wir gemeinsam mit dem Digitalisierungsbüro der Stadt Bielefeld organisierten. Auch unser Team blieb vor den aktuellen Herausforderungen nicht verschont und mit viel Einfallsreichtum und (Wo*)Manpower organisierten wir ein Wochenende, an dem eine Vielzahl von Menschen, sowohl digital als auch analog, zusammenkamen und die Veränderung der Stadt mitgestalten wollten. An dieser Stelle machte es sich bezahlt, dass sich jedes einzelne Teammitglied bei uns mit seinen individuellen Fähigkeiten einbringen konnte.

Trotz der Zuteilung von klaren Aufgabenpaketen waren wir dennoch erstaunt darüber, wie viele Freiheiten wir für die Umsetzung der Lösungen bekommen haben. Nach der gelungenen Vorbereitung und dem Briefing der Teilnehmer traten wir auch als „Mithacker“ in Erscheinung und konnten wertvolle Erfahrungen bei dem Entwicklungssprint sammeln.

Aktuell sind wir in vielen Aufgabenbereichen rund um das Trendbuch, die kommenden Veranstaltungen (von der Koordination der Dienstleister bis hin zur Agenda) und das Office Opening involviert. In unserem Arbeitsalltag sind wir für die abwechslungsreichen Beiträge auf den Open Innovation City Social-Media-Kanälen verantwortlich.

Mit unserer kreativen und erfrischenden Art können wir dem Team regelmäßig mit unseren Sichtweisen unter die Arme greifen. Sei es bei gemeinsamen Brainstorming Phasen für kommende Veranstaltungen, der Erstellung eines Newsletters oder aber auch bei Recherchearbeiten für geplante Marketingaktionen.

Wir freuen uns auf die bevorstehenden eineinhalb Monate, die wir beim Open Innovation City Team verbringen werden. Mit unseren freundlichen und hilfsbereiten Kollegen und dem entspannten Arbeitsklima wird uns die weitere Arbeit hier definitiv nicht schwerfallen.