Innovation Industry Survey 2021 & Meetup "Frugale Innovation"

Um herauszufinden, welche Herausforderungen aktuell für die Branchen Maschinen- und Anlagenbau bestehen, welche Innovationsthemen relevant sind und inwiefern die Prinzipien der “Open Innovation” sowie der “Frugalen Innovation” bereits im Maschinen- und Anlagenbau verbreitet sind, führen wir aktuell den Innovation Industry Survey 2021 durch. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich ca. 10 Minuten Zeit nehmen und die Befragung ausfüllen.

 

Außerdem möchten wir Sie schon jetzt auf das demnächst stattfindende Meetup zum Thema "Frugale Innovation" hinweisen, das am 12. Mai 2021 stattfinden wird!

Laut der im Dezember 2020 durch die Bertelsmann Stiftung veröffentlichten Studie “Was Chinas Industriepolitik für die deutsche Wirtschaft bedeutet” hängt das zukünftige Absatzvolumen der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer mit dem Erfolg Chinas in der Umsetzung der Strategie „Made in China 2025“ zusammen. Ein Kernergebnis der Studie lautet, dass das Ausmaß des Erfolgs jener Strategie einen unmittelbaren Einfluss auf das Exportniveau chinesischer Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus in Drittländer hat: Je höher der Erfolg, desto mehr Maschinen und Anlagen exportiert China in Drittländer und entwickelt sich so zu einem starken Konkurrenten Deutschlands auf dem Weltmarkt. Diese Entwicklung wird zudem dadurch beschleunigt, dass die Strategie Chinas eine Verringerung internationaler Importe vorsieht. Der Absatz des deutschen Anlagen- und Maschinenbaus wird mittelfristig stagnieren und im schlechtesten Fall langfristig sinken.

Das Beispiel der chinesischen Strategie und ihrer unmittelbaren Auswirkungen auf deutsche Unternehmen zeigt, wie stark die Wettbewerbsintensität in der globalen Wirtschaft steigt. Sie äußert sich in vielen Branchen z.B. durch immer kürzere Technologie- und Innovationszyklen und macht auch vor der Stadt Bielefeld und der Region Ostwestfalen-Lippe nicht halt. Die bis heute starken Branchen wie beispielhaft der Maschinen- und Anlagenbau, stehen vor großen disruptiven und technologischen Veränderungen. Es gilt, die Veränderungen auf dem Weltmarkt im Auge zu behalten und auf wachsende Märkte mit neuen oder bestehenden Produkten zu reagieren.

Eine Möglichkeit, sich diesen Anforderungen zu stellen und die neuen Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen, bietet das Prinzip der Frugalen Innovation.

Kernmerkmal frugaler Innovationen ist, dass diese immer den lokalen Begebenheiten, in welchen ein Produkt oder eine Dienstleistung Anwendung findet, entsprechen. So gibt es beispielsweise an vielen Orten der Welt noch immer regelmäßige Stromausfälle oder andere infrastrukturelle Herausforderungen, deren Auswirkungen bei der Entwicklung von Maschinen und Anlagen beachtet werden müssen. Ziel während der Entwicklung frugaler Innovationen ist es, kluge, unorthodoxe Lösungen mit guter Qualität zu niedrigen Preisen zu entwickeln, die die bestehenden Bedürfnisse von Kund:innen decken.  Frugale Innovationen entstehen vermehrt im “Mid-Tech Bereich”: Hiermit sind Technologien gemeint, die relativ ausgereift, aber im Gegensatz zu “High-Tech-Produkten" nicht fortgeschrittener sind. Nicht nur in Schwellenländern, sondern auch in Industrienationen steigt die Nachfrage nach simplen, nutzerfreundlichen Lösungen. Diese Entwicklung wird durch Innovationstreiber wie den Demografischen Wandel noch weiter gefördert.

Ein Paradebeispiel für die Entwicklung einer frugalen Innovation wurde in der Region Ostwestfalen-Lippe entwickelt. Der in Herzebrock-Clarholz ansässige Landmaschinenhersteller Claas KGaA mbH erkannte, dass die Flächen zur Reisernte in Indien kleiner sind als solche in Deutschland oder den USA, wo Landwirte oft große Felder besitzen. So wurde in enger Zusammenarbeit mit indischen Ingenieuren und unter Berücksichtigung der Prinzipien der Open Innovation der sogenannte “Crop Tiger” entwickelt  - ein speziell für die Reisernte in Indien entwickelter Mähdrescher. Dieser ist schlank, robust und genau an die örtlichen Begebenheiten angepasst.  

Jene Entwicklungen auf dem Weltmarkt und die daraus entstehende Notwendigkeit zur Erschließung alternativer Wachstumsmärkte macht das Thema “Frugale Innovation” auch für Unternehmen und Organisationen in der Region interessant. Aus diesem Grund möchte sich das Projekt Open Innovation City dem Thema öffnen und einen interdisziplinären Austausch ermöglichen. Für das Jahr 2021 sind zwei Fach-Events sowie regelmäßige Meetups zum Thema “Frugale Innovation” geplant.  Das erste Meetup findet am 12. Mai 2021 statt! Eingeladen sind nicht nur Verantwortliche aus dem Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus, sondern auch weitere Interessierte aus industrienahen Branchen, sowie Forschungseinrichtungen. Anmeldedetails folgen demnächst!

Um zu erfahren, welche Herausforderungen Sie aktuell für Ihre Branche sehen, welche Innovationsthemen Sie beschäftigen und inwiefern die Prinzipien der “Open Innovation” sowie der “Frugalen Innovation” bereits im Maschinen- und Anlagenbau verbreitet sind, führt das Projekt Open Innovation City aktuell den Innovation Industry Survey 2021 durch. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich ca. 10 Minuten Zeit nehmen und die Befragung ausfüllen.

HIER

können Sie an dem Innovation Industry Survey 2021 teilnehmen. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Umfrage in Ihrem Netzwerk teilen, damit wir Ihnen und uns eine interessante und spannende Auswertung zukommen lassen können!

 

 

Quellenverzeichnis:

Wohlfahrt, L., Sturm, F., Wagner, F. (2019): Erschließen neuer Märkte durch frugale Innovationen. In: Abele, T. (2019): Fallstudien zum Technologie- und Innovationsmanagement. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Bertelsmann Stiftung (2020): Was Chinas Industriepolitik für die deutsche Wirtschaft bedeutet. URL: https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/ST_DA_Studie_Auswirkungen_Chinas_Industriepolitik.pdf (Abruf: 23.02.2021).

Claas KGaA mbH (2021): Claas India feiert Produktion des 10.000sten CROP TIGER. URL: https://www.claas.de/aktuell/meldungen-veranstaltungen/meldungen/claas-india-feiert-produktion-des-10-000sten-crop-tiger-/2201046 (Abruf: 23.02.2021).